Frauen und Geld

Frauen und Glücksspiel: große Kartenspielerin und Hasardeurinnen

Die Experten im Bereich "Lotto online" behaupten, dass mit jedem Jahr die Frauen immer mehr um Geld spielen. Viele von diesen bevorzugen in der Pause zwischen Arbeit und Haushaltsangelegenheiten Lotto online zu spielen. Einige wählen Kartenspiel, die anderen spielen gern Spielautomaten online. Nebenbei gesagt sind die Spielautomaten dank dem schönem Geschlecht so populär, weil diese von vornherein im Kasino nur für die Frauen gestellt wurden, deren Männer um Geld spielen möchten. 
Einige Vertreter des schönen Geschlechts spielten jedoch sogar in den vergangenen Jahrhunderten mit hohen Einsätzen und wurden sich ins Buch der Geschichte als echten Legenden des Glücksspieles eingeschrieben. Und jetzt mehr über die bekanntesten Kartenspielerin, Frauen und Glücksspiel, sowie auch Lotto online. 

1. Eine echte Pique Dame

Kennen Sie die Erzählung „Pique Dame“ von Alexander Puschkin? Seine Hauptperson ist alte Gräfin, die in Paris das Geheimnis des Erfolges im Kartenspiel erfuhr. Das reales Vorbild der Pique Dame war Gräfin Natalia Petrowna Golizina, eine bekannte Person in damaliger Zeit. 
In jungen Jahren besuchte sie Tanzfeste nicht nur in Moskau, sondern auch in London, Berlin und Paris. In der Hauptstadt Frankreichs hat Natalia Königin Marie Antoinette kennengelernt, die für die Liebe zum Glücksspiel berühmt wurde. Man sagt, dass gerade die Erzherzogin die Moskauer Gräfin mit Spiel um Geld fasziniert hat. Die Damen verbrachten mit Kartenspiel tagelang. Obwohl Gräfin Golizina oft verlor, spielten sie um großes Geld. 
Einmal, nachdem Natalia Golizina alles verloren hatte, hat sie einen bekannten französischen Okkultisten Saint Germain besucht, der ihr das Geheimnis über drei Gewinnkarte mitgeteilt hat. Dank seiner Hilfe hat die Gräfin ihr Geld herausbekommen und im Kartenspiel ein rundes Sümmchen gewonnen. Nach diesem großen Erfolg gewann die Gräfin fast nicht, weil wie man so sagt, Pech kam. 

2. Wilder Westen's Legende – Kitty Leroy

Kitty Leroy, die nur 28 Jahre lebte, war eine bekannte Messerwerferin, Tänzerin, scharfe Schütze, gerissene Falschspielerin und kluge Kartenspielerin. Ihre "Karriere" begann sie mit 14 Jahren, in Salons und  Bars des Wilden Westens tanzend. Nach 5 Jahren war sie schon ein Croupier und Profi im Kartenspiel. Sie half oft den Besitzern des Kasinos, die Besucher so umzuspielen, dass niemand verdächtigt hat. Außerdem machte sie aus jedem Glücksspiel eine Show: sie erschien vor den Spieler in Gestalt der Zigeunerin, im verführerischen Kleid der Tänzerin oder im Herrenanzug. Ein unveränderliches Attribut der Kartenspielerin war die Waffe: sie war immer dazu fertig, für sich selbst einzustehen. 
Ende der 70er Jahre des 19 Jahrhunderts, während des Goldrausches hat Kitty den eigenen Salon in Süddakota geöffnet, wo die Männer Frauen und Glücksspiel hatten. Obwohl Kitty die Leiterin des Salons war, arbeitete sie dort als Croupier, Tänzerin oder spielte zusammen mit den Besuchern die Karten. Die Frau ist aber tragisch umgekommen. Ihr fünfter Mann hat zuerst Kitty und dann sich selbst erschossen. 

3. Poker-Königin

Noch eine Legende der Glücksspiel-Welt hieß Lottie Deno, eine echte Poker-Königin. Ihr wirklicher Name war Carlotta J. Thompkins, die im Jahre 1844 im Bundesstaat Kentucky geboren wurde. Kartenspiel begann sie von Kindheit an. Ihr Lehrer war der Vater, ein professioneller Kartenspieler. Er nahm oft seine Tochter ins Kasino, wo sie das Kartenspiel der erprobten Spieler beobachtete, sowie ihre Schlaumeiereien und Manieren bemerkte. 
Wenn die Kleine gewachsen ist, ist der Vater auf dem Bürgerkrieg umgekommen. Ihre Mutter lebte von der Hand in den Mund. Das Mädchen ist nach Detroit auf die Suche nach Glück, Erfolg und Reichtum gefahren. Dort nahm sie sich den neuen, klangvolleren Namen, lernte den ehemalig Jockei Jonny Golden kennen, mit dem sich Lottie weiter den Namen der gerissenen Kartenspieler machte. Innerhalb ein paar Monaten besuchte das Paar verschiedene Städten, alle Pokerspieler aufschmeißend.
Nach einigen Monaten haben Kitty und ihr Freund die Beziehungen abgebrochen. Die Frau fuhr nach Texas, wo sie die Brötchen mit Kartenspiel verdiente. Sie spielte Poker besser als viele andere Männer und gewann oft großes Geld. Die Spieler nannte Lottie die Poker-Könnig. In einer der Spielbanken wurde ihr Spiel bewertet: das Mädchen wurde als Croupier des Kasinos eingesetzt. Dann wurde sie zur Herzensdame des Kasino-Besitzers, Frank Turmond.
Die beiden legten viele Bewährungsproben ab: sie spielten Glücksspiel, gewannen großes Geld, waren in Morde verstrickt und auch flüchtig… Nach ein paar Jahren solches bewegten Lebens heirateten sich Lotti und Frank und versprachen einander, mit dem Glücksspiel Schluss zu machen. Aber bevor haben sie genug Geld gewonnen, um sorgenfrei zu leben. Lottie hat sogar eine Kirche für gewonnenes Geld aufgebaut. Die letzten Jahre lebten «Poker-Königin und ihr Ehegatte wie eine ehrsame Familie.
Wie wir sehen können Frauen und Glücksspiel mit einander eng verbunden sein. Frauen sind sehr erfolgreich im Glücksspiel sowie auch im Lotto online, da man im Internet zahlreiche Erfolgsgeschichte der weinlichen Gewinner im Lotto online. Einigen Frauen hilft die Intuition, den anderen der Mut und Spieleifer. Einige Frauen wissen die zauberischen Geheimnisse für Gewinn im Lotto online. Auf jeden Fall bestätigt die Geschichte des Spieleifers zum wiederholten Male, dass es wichtig ist, mit Glücksspiel rechtzeitig Schluss zu machen, um spielsüchtig nicht zu werden. Dann erziehen Sie im Lotto online unbedingt einen Glückstreffer!